Werra-Meißner-Cup 2014 - Finale

Am 18.Oktober 2014 lud der Reitverein Gut Ellingerode, bei schönstem Herbstwetter und besten Bedingungen, zum WBO Turnier mit Finale des Werra-Meißner Cups 2014 ein. Der Reitverein Gut Ellingerode war in diesem Jahr zum ersten Mal Gastgeber des Werra-Meißner Cup Finales, welches in Zusammenarbeit mit dem Kreisreiterbund Werra-Meißner organisiert wurde. Der Werra-Meißner Cup ist eine Turnierserie für Junioren (bis 18 Jahre) die auf verschiedenen Turnieren im Kreis Qualifikationsprüfungen auf E-Niveau bestreiten müssen, um sich für das Finale zu qualifizieren, in dem die 10 besten aus den verschiedenen Qualifikationen startberechtigt sind. Die einzelnen Prüfungen waren so ausgeschrieben, dass für jeden etwas dabei war. Angefangen bei der Führzügelklasse für die kleinsten und jüngsten bis zu den Finalprüfungen des Werra-Meißner Cup auf E – Niveau sowohl in der Dressur als auch im Springen.

In der Dressur wurde es noch einmal ordentlich spannend. Die nach den Qualifikationen auf Platz 5 liegende Katrin Feldmann ( RV Wanfried) mit ihrem 6 jährigen Prince of Royal Diamond rollte das Feld , durch ihren Sieg in der Finalprüfung , von hinten auf, sodass sie in der Endabrechnung auf Platz 3 mit 69 Punkten landete. Der 2. Platz ging an Helena Sophie Albrecht vom LRFV Hessisch Lichtenau mit Arvalon Candice, die mit dem 2. Platz in der Finalprüfung auch insgesamt mit 70 Punkten 2. werden konnte. Der Sieg im Werra-Meißner Cup 2014 ging an Mira Siebert mit Chalets Calvaro vom RV Wanfried. Sie hatte nach den Qualifikationen die Führung übernommen und belegte im Finale Rang 3, sodass es insgesamt mit 70,5 Punkten zum Sieg reichte.

Auch im Springen wurde es spannend. Hier belegte Johanna Schellhase mit Jago vom RFV Waldkappel, den 3. Platz mit 65,5 Punkten. Auch sie lag nach den Qualifikationen noch auf Rang 5 und ritt sich dann im Finale auf den 3. Platz in der Gesamtwertung. Auf den Plätzen 1 & 2 blieb es so, wie es nach den Qualifikationen war. Der 2. Platz ging an Paula Schmidt mit Chronos vom RV Wanfried die insgesamt 70 Punkte erreichte. Der Sieg im Springen ging an Katharina Riemann mit ihrem Nohops vom RFV Waldkappel. Sie konnte die Maximalpunktzahl nach Qualifikation und Finale von 75 Punkten erreichen.

Ein ganz herzlicher Dank geht noch einmal an den Reitverein Gut Ellingerode, welcher das Turnier und auch die Siegerehrungen toll organisiert und für alles gesorgt hatte. So gab es für die beiden Siegerinnen Mira Siebert und Katharina Riemann Schärpen und für alle Platzierten Medaillen sowie sogar ein Siegertreppchen. Auch bekam jedes Kind bzw. jeder Jugendlicher der in einer der Prüfungen an den Start ging einen kleinen Ehrenpreis als Anerkennung der Leistung und als Motivation weiter zu machen, denn es gab guten Reitsport zu sehen.

Es war eine tolle Veranstaltung und wir hoffen auf eine rege Teilnahme am Werra Meißner Cup 2015 seitens der Aktiven und auf eine genauso tolle Final Veranstaltung wie wir sie in diesem Jahr auf dem Gut Ellingerode erlebt haben.

Siegerehrung Werra-Meissner-Cup 2014 Dressur
v.l.n.r., Helena-Sophie Albrecht (2.Platz), Mira Siebert, Katrin Feldmann

 

Siegerehrung Werra-Meissner-Cup 2014 Springen
v.l.n.r., Die Mütter: Ramona Schellhase, Anke Schmidt, Sonja Riemann, Jörg Zeidler Vors. KRB
Werra-Meissner, Paula Schmidt 2. Platz, Katharina Riemann 1. Platz, Johanna Schellhase 3.
Platz, eine Kirschenprinzessin, Frank Theune, Vors. RC Gut Ellingerode, Frank Ziska,
Jugendwart KRB Werra-Meissner.